HQ-Patronen Magazin
HQ-Patronen Spaß im Büro Job Angebote

Umständliches Zähler zurücksetzen ist bei alternativen Druckerpatronen nicht nötig!

Um vorsätzliche Sollbruchstellen bei Elektrogeräten kümmert sich in Frankreich bereits die Gesetzgebung, denn dieses „Kaputt nach Plan“ ist rechtlich gesehen auch als Betrug auslegbar.

2000 Schuss und dann ist Schluss! 

Auch die Druckerpatronen der großen Hersteller haben meist einen eingebauten Zähler. Dieser signalisiert dem Drucker nach einer bestimmten Anzahl an gedruckten Seiten, dass die Patrone leer sei. Der Kunde wird so vom Zählerstand und nicht durch den tatsächlichen Füllstand genötigt, eine neue Patrone nachzukaufen. Dabei hätte die alte Patrone oft noch locker das doppelte Seitenkontingent drucken können.

Diese sogenannte „geplante Obsoleszenz“ von Druckerpatronen ist einerseits ein Ärgernis für den Verbraucher und geht andererseits stark zu Lasten der Umwelt. Es entsteht unnötig mehr Elektroschrott und Energiebedarf. Auch in Deutschland steht dieses Thema bereits auf der politischen Agenda, da es viele Ansatzpunkte gibt, um Verbraucher und Umwelt zu schützen.

Warum aber auf eine einheitliche Lösung warten, wenn man bereits jetzt mit qualitativ hochwertigen Alternativprodukten Geldbeutel und Umwelt schonen kann? Alternative Druckerpatronen stehen den Originalen qualitativ in nichts nach. Besser noch: Sie sind deutlich günstiger und haben keine eingebauten Zähler. Warum auch? Die Hersteller sind als Marke meist nicht präsent und haben somit kein Interesse an Kundenbindung. Auch das nervige Zurücksetzen des Zählers kann man sich also sparen.

Prüfen Sie doch mal, ob Sie in unserem Shop nicht eine passende Alternativpatrone für Ihren Drucker  finden. Geben Sie einfach Ihr Druckermodell in die Suche ein und wir zeigen Ihnen alle passenden Patronen. Die Umwelt und Ihr Geldbeutel werden es Ihnen danken.

blog comments powered by Disqus