HQ-Patronen Magazin
HQ-Patronen Spaß im Büro Job Angebote

Eingetrocknete Druckerpatronen?

Ein eingetrockneter Druckkopf oder auch eine Tintenpatrone machen uns das Leben schwer, denn unter diesen Umständen druckt kein Drucker mehr richtig, wenn er überhaupt noch Farbe auf das Papier bekommt. Es gibt aber ein paar einfache Tricks, wie man das Austrocknen verhindern kann.

Tintenpatronen vor dem Austrocknen schützen

Es ist bestimmt jedem von uns einmal passiert, dass die Tintenpatronen erst ein paar Wochen zuvor gewechselt wurden, aber der Drucker druckt einfach nicht mehr. Der Grund dafür kann eine eingetrocknete Druckerpatrone oder auch ein eingetrockneter Druckkopf sein. Sind die Patronen erst einmal eingetrocknet, ist es sehr schwer diese wieder funktionstüchtig zu bekommen.  Man kann jedoch vorsorgen, damit dieses Problem gar nicht erst eintritt: 

Regelmäßig drucken

Um ein Austrocknen zu verhindern empfiehlt es sich alle 2-3 Wochen einen Testdruck zu machen. Natürlich liegt der Nachteil hier klar auf der Hand: es wird Tinte für NICHTS verbraucht. Sieht man sich jedoch die andere Seite an, lohnt es sich jedoch den Testdruck zu machen, denn lieber etwas Tinte für einen Test verbrauchen, als die Tintenpatronen wegschmeißen zu müssen, weil sie eingetrocknet sind.

Patronen ausbauen

Eine andere Alternative ist, die Patronen einfach aus dem Drucker zu entfernen und in Frischhaltefolie einzuwickeln und diese dann in den Kühlschrank zu legen. Das hört sich vielleicht etwas umständlich an, aber wenn man weiß, dass man längere Zeit nicht mehr drucken wird, dann lohnt sich dieser Aufwand schon. Lieber etwas Arbeit investieren, als Geld für neue Patronen ausgeben zu müssen.

Und wenn die Druckerpatrone schon eingetrocknet ist?

Ist die Tinte bereits eingetrocknet, hilft meistens nichts mehr, außer die Patrone zu entsorgen. Man kann jedoch versuchen, die Tintenpatronen zu retten. Entweder man reinigt den Druckkopf über die Funktion, die der Drucker mitliefert oder man reinigt ihn manuell. Bei der vorhandenen Druckkopfreinigung muss einem jedoch bewusst sein, dass der Druckkopf mit Tinte gespült wird. Das heißt, dass in diesem Vorgang sehr viel Tinte verbraucht wird. Es kann sogar passieren, dass man die gesamte Tinte mit der Reinigung verbraucht und es hat nichts genützt.

Wird der Druckkopf per Hand gereinigt, wird keine Tinte verbraucht. Leider lässt sich aber nicht jeder Druckkopf aus dem Drucker entfernen. Hat man jedoch die Möglichkeit, sollte der Druckkopf nur mit einem weichen, fusselfreien und nassen Tuch gereinigt werden. Hier empfiehlt sich warmes destilliertes Wasser. Auf keinen Fall darf Spülmittel zur Reinigung verwendet werden. Man kann jedoch auch spezielle Reinigungsflüssigkeiten verwenden, die aber gekauft werden müssen. Ist die angetrocknete Tinte zu hartnäckig verkrustet, empfiehlt es sich den Druckkopf über einen längeren Zeitraum in der Flüssigkeit einzuweichen. Hier muss aber darauf geachtet werden, dass die Kontakte nicht nass werden, da die Druckerpatrone sonst geschädigt werden kann.


blog comments powered by Disqus