HQ-Patronen Magazin
HQ-Patronen Spaß im Büro Job Angebote

Die Druckauflösung

Bei der Anschaffung eines neuen Druckers, interessiert uns immer die Druckauflösung. Die wird in der Beschreibung DPI ausgewiesen. Aber was heißt das eigentlich? Woher weiß man, welcher DPI-Wert gut ist und welcher weniger? Heute werden wir euch in die Geheimnisse der Druckauflösung einweihen und euch erklären was DPI genau bedeutet.

DPI bedeutet nichts anderes als „Dots per Inch“ oder „Punkte pro Zoll“. Ein Zoll entspricht 2,54 cm. Das heißt also, dass uns die Angabe DPI verrät wie viele Farbpunkte auf 2,54 cm passen. Je höher die DPI Zahl, desto mehr Punkte passen auf einen Inch und umso schärfer ist die Auflösung.

Fast bei allen Druckern wird die Druckauflösung in zwei Werten angegeben. Das ist sinnvoll, da das Gerät nicht nur von links nach rechts druckt, sondern auch von oben nach unten. Die zwei Werte bilden also die horizontale und vertikale Auflösung.

Ist die Druckauflösung horizontal und vertikal identisch, wird fast immer nur ein Wert angegeben. Viele Hersteller lassen aus Marketing-taktischen Gründen jedoch auch einfach den niedrigeren Wert weg, da der Drucker so natürlich dem Kunden eine höhere Druckqualität suggeriert.

Steht auf eurem Drucker eine Auflösung von 1.400 x 720 dpi, dann bedeutet das, dass auf einem Quadratzoll 1.036.800 Farbpunkte Platz finden.

Merkt Euch einfach Folgendes: Je höher die Auflösung, desto besser und klarer ist auch das Druckergebnis. Vergesst aber nicht, dass manche Hersteller den schlechteren Wert nicht mit angeben. Es lohnt sich also vor dem Kauf immer noch einmal genauere Infos über den Drucker zu recherchieren.


blog comments powered by Disqus