HQ-Patronen Magazin
HQ-Patronen Spaß im Büro Job Angebote

Bodenplattenreinigung beim Drucker

Wer kennt sie nicht? Schlieren und Streifen auf dem Papier, dabei druckt der Druckkopf einwandfrei. Diese hässlichen Verunreinigungen stammen meistens von der Bodenplatte. Ist diese verschmutzt bilden sich Streifen auf dem Papier. Diese Verschmutzungen müssen nicht zwingend Tintenreste sein. Eigentlich handelt es sich hierbei eher um Staub und Ablagerungen. Jetzt muss aber keinesfalls in einen neuen Drucker investiert werden, sondern eine Bodenplattenreinigung durchgeführt werden.

Die Bodenplatte zu reinigen ist kein Hexenwerk, sondern wirklich recht simpel. Für die Reinigung muss zunächst das gesamte Papier aus dem Drucker entfernt werden. Dann nimmt man sich ein einzelnes Blatt Papier und faltet es in der Mitte (kurze Kante zur kurzen Kante). Danach wird das Papier wieder entfaltet. Nun wird das Blatt Papier mit dem Falz (der spitzen Seite des Knicks) nach hinten in den Papiereinzug gelegt. Jetzt muss das Blatt Papier nur noch durch den Drucker gezogen werden und fertig. Bei vielen Druckern funktioniert dieser Vorgang so: 

1. Drucker vorsichtig öffnen

2. Drücken der Taste Fortsetzen/Abbrechen (Resume/Cancel)

3. Die Taste muss so lange gedrückt werden, bis die Power-Leuchte anfängt zu blinken

4. Jetzt sollte das Papier durch den Drucker gelaufen sein

Es gibt jedoch auch Drucker, die in ihrem Reinigungsprogramm den Posten Bodenplattenreinigung aufführen. Ist dieses der Fall folgt man einfach den Anweisungen, die einem der Drucker gibt. Manchmal kann es vorkommen, dass das Blatt Papier etwas anders gefaltet werden muss, aber das ist sehr selten. Mit der erklärten Methode dürfte es keine Schwierigkeiten geben die Bodenplatte zu säubern. Sollte der Drucker nach der Reinigung immer noch Streifen auf dem Papier abbilden, dann kann die Bodenplatte auch vorsichtig mit einem fusselfreien Wattestäbchen gereinigt werden. Hierzu sollte der Drucker aber nicht mehr am Strom angeschlossen sein. Nach der manuellen Reinigung ist zu empfehlen nochmal ein Blatt Papier mit Falz durch den Drucker laufen zu lassen.



blog comments powered by Disqus